• Cornelia Härtl

Von der Idee zum Buch - Der Titel



Einen Romantitel zu finden, ist mitunter nicht so einfach, wie man vielleicht denkt. Der Titel sollte sich von anderen abheben, gleichzeitig aber auch die Information transportieren, worum es im Buch geht. Er darf nicht geschützt sein, was in der Regel "nicht vergeben" heißt. Er muss zum Genre passen. Für "Über allem leuchtet ein Stern" habe ich von Anfang an diesen Titel im Kopf gehabt, aus vielerlei Gründen. Ein Stern gehört zu jedem Weihnachtsfest. Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch einen Leitstern hat, etwas, das uns im übertragenen Sinn leitet. Und - eine Sternschnuppe fällt ganz am Anfang der Geschichte vom Himmel. Aber Elisabeth Mosler, die Wirtin des Gasthofs "Zum goldenen Stern" (!) glaubt nicht daran und wünscht sich ... nichts! Na ja, das Schicksal übernimmt. Dass der Titel, mit einer winzigen Änderung, so bleiben konnte, hat mich daher sehr gefreut.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen