top of page
  • AutorenbildCornelia Härtl

Lesetipp: Die Geliebte des Räubers - Historischer Roman


Buchbesprechung "Die Geliebte des Räubers" von Natalie Hallward
Natalie Hallward: Die Geliebte des Räubers. Historischen Roman. Verlag HarperCollins

Wem traust du, wenn dein Herz verraten wird?


Deutschland 1802. Die Gebiete links vom Rhein sind gerade erst an Frankreich gefallen und stehen fortan unter französischer Verwaltung. Das bringt für die Bevölkerung neue Pflichten, aber auch neue Rechte. Diese Zeit des Umbruchs ermöglichte es einer Vielzahl von Kriminellen, sich zu Räuberbanden zusammenzuschließen und Land und Leute mit rücksichtsloser Brutalität auszuplündern. Der jungen Lisbeth sind seit einem Überfall auf ihre Eltern die räuberischen Banden verhasst. Als ihr Dorf von Räubern terrorisiert wird, wehrt sich die selbstständige Näherin mit allen Mitteln, über die sie als Frau verfügt, um die Eindringlinge gegeneinander auszuspielen und das Dorf zu befreien. Doch auf welcher Seite steht der Dorfbüttel Johann, der Mann, den sie liebt, und von dem keiner so genau weiß, wer er ist und woher er eigentlich kommt?


Buchvorstellung "Die Geliebte des Räubers"


Ich habe das Buch mit Vergnügen gelesen. Nicht nur, weil ich die Autorin *räusper* sehr gut kenne. Tatsächlich steck hinter dem Pseudonym Natalie Hallward mein Mann Wolf-Ingo. Als er die Geschichte über die eigensinnige Lisbeth schrieb, die so gar nichts damit am Hut hat sich den Regeln für die Frauen dieser Zeit zu beugen, haben wir so manches Mal über die eine oder andere Szene gefachsimpelt. Lesen durfte ich alles erst, als das Buch erschienen war.


Obwohl wir als schreibendes Ehepaar uns immer wieder Tipps geben, Bälle zuwerfen, gemeinsam Plotten, Figuren entwickeln, hat es sich als hilfreich erwiesen, während des Schreibprozesses nicht zu stark in die Arbeit des oder der anderen einzugreifen. Macht es dann umso schöner, wenn man die Geschichte nach Erscheinen gedruckt lesen kann.


Empfehlen kann ich "Die Geliebte des Räubers" allen Leserinnen und Lesern, die gerne atmosphärisch dichte und gut recherchierte historische Romane lesen. Mit Liebe, Abenteuer und erzählter Geschichte. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Der Roman ist erschienen bei HarperCollins.


Mehr über Wolf-Ingo, Lisbeth, Johann und ihre Zeitgenossen und demnächst auch über die Frage, wie das so läuft bei einem Autor*innen-Ehepaar, erfahrt ihr im Blog des Autors auf seiner Webseite.


Weiteres lesen und hören lässt sich unter anderem bei BuchAviso , bei Historische Romane und Rezepte und bei Auszeit-Radio.



Comentários


bottom of page