top of page
  • AutorenbildCornelia Härtl

Jahresrückblick 2023




Das alte Jahr ist zu Ende. Zeit für ein kurzes Resümee.

Mein Jahresrückblick ist nicht vollständig, schließlich waren es 365 - zumeist sehr glückliche, auf jeden Fall inspirierende, spannende, im positiven Sinn aufregende - Tage.

Im Rückblick hier einige Highlights aus meinem Schriftstellerinnen-Leben.


Januar 2023


Vierröhrenbrunnen in Langen
Die erste Lesung des Jahres. Im brechend vollen Kaminzimmer des Restaurants „Zum Haferkasten“ lese ich für ein tolles Publikum, fast auf den Tag genau sechs Jahre nach der Premierenlesung, aus „Der Tote am Vierröhrenbrunnen", geschrieben unter meinem Alias Carla Wolf.Ich freue mich jedes Mal, wenn ich von Leser*innen erfahre, wie gut ihnen meine Schmunzelkrimis gefallen. Schön war's! Und eine tolle Motivation, den dritten Sterzbach-Krimi zu schreiben. Er ist für Herbst 2024 geplant.

Februar 2023


März 2023


Leserunde Tod auf Föhr
Eine tolle Leserunde war das! Danke allen, die dabei waren und ihre Eindrücke geteilt haben. Es hat Spaß gemacht mit euch! Und die Rückmeldungen motivieren zum Weiterschreiben. "Spannender Krimi mit genau beobachteten Charakteren, die an Dörte Hansen erinnern", meint beispielsweise ErwinReader.

April 2023

Amor und Amors Pfeil Liebesroman
"Challenge for Love" ist ein klassischer, heiter-romantischer Frauenroman. Ich schreibe dieses Genre nicht sehr häufig. Mit der verpeilten Sophie, die unvermutet in eine TV-Datingshow stolpert, habe ich mich aber schnell angefreundet. Daher fand ich es toll, dass die Geschichte in einer exklusiven Ausgabe im Winter 2022/23 bei aldi Süd erschien. Im April stand fest: Die Sonderedition ging im Aktionszeitraum mit insgesamt 15.000 Taschenbüchern über den Ladentisch. Da freut sich die Autorin.

Mai 2023


Treffen der deutschsprachigen Krimi-Autor*innen
Im Mai bei der Criminale in Darmstadt. Beim jährlichen Treffen des Syndikats e.V. werde ich als Jurymitglied für den nächsten Glauser (Preis für den besten Krimi des Jahres 2024) "verhaftet". Freue mich schon sehr auf die Juryarbeit, die Anfang 2024 beginnt,

Juni 2023



Holstentor in Lübeck
Die Reise nach Lübeck ist nicht nur beruflich inspirierend.

Ostsee - Möwe auf einem Strandkorb
Der Ausflug an die Ostsee bringt frischen Wind und neue Ideen.

Juli 2023





Angst auf Föhr - ein Nordseekrimi im Strandkorb
Im Juli erscheint der zweite Teil meiner Nordseekrimi-Reihe. Ein neuer Fall hält Kari Lürsen in Atem, dieses Mal wird sie im Zeugenschutz eingesetzt. Alte Bekannte sind natürlich auch wieder dabei. Unter anderem Bent Sörensen und Jette Beckum. Und dann taucht noch jemand auf, mit dem Kari definitiv nicht gerechnet hat!


August 2023


Autorin Cornelia Härtl
Auszeit. Unterwegs zum Meer. Neun Monate arbeite ich, drei Monate nicht. Diese Aufteilung bekommt mir gut. Am besten entspannen kann ich am Meer. Sobald ich aufs Wasser blicke, wird mein Kopf frei und dabei offen für Inspirationen. Wie gut, dass ich immer ein Notizbuch bei mir trage.

September 2023

Taschenbuchausgabe von "Über allem leuchtet ein Stern."
Für die Taschenbuchausgabe bekommt mein Weihnachtsroman "Über allem leuchtet ein Stern" ein neues Cover. Ich freue mich darüber sehr, denn das Buch um Menschen, die am Heiligabend aufgrund eines Schneesturms in einem Berggasthof stranden, ist und bleibt eines meiner Herzensprojekte.



Lesung Föhrer Buchtage - Angst auf Föhr
Hier bin ich noch ein wenig nervös ... vor der Lesung im Kurgartensaal in Wyk. Im Rahmen der Büchertage "Föhr erlesen" stelle ich "Angst auf Föhr" vor. Es war ein toller Abend mit einem so netten Publikum, das mir auch Tage danach noch mitteilte, wie gut ihnen die Veranstaltung gefallen hat. Danke dafür! Es war für mich eine der schönsten Lesungen in diesem Jahr.


Oktober 2023


Liebe zwischen den Zeiten.
Im Oktober bekommt ein zweites Buch von mir ein neues "Kleid". Aus "Zwischen den Zeiten" wird "Liebe zwischen den Zeiten". Mit neuem Cover und einem Vorwort der Autorin. Es freut mich, dass auch diese neue Edition wieder die Herzen der Zeitreise-Fans erobert, weil die Geschichte um die zickige Valerie, die unvermutet 300 Jahre zurückgeschleudert wird und in der Vergangenheit lernt, was das Leben wirklich ausmacht, immer noch eine meiner Lieblingsgeschichten ist.

November 2023


Wer, wie ich, häufig mit der Bahn unterwegs ist, weiß, dass das manchmal ganz schön viel Nerven kostet ... Eines der schönen Dinge beim Reisen ist das kostenlose Angebot, das die Bahn ihren Reisenden macht. Im November kann ich es selbst testen. Ein wirklich ganz besonderes Gefühl, das eigene Audiobook bei einer Reise "auf den Ohren" zu haben.



Leuchtturm auf einer Nordseeinsel zum ebook Bundle
Im November erscheint exklusiv bei Thalia ein ebook Bundle. "Tod auf Föhr" und "Angst auf Föhr" in einem Band. Toll für alle, die schnell noch in die Reihe einsteigen wollen, bevor im Januar 2024 der dritte Teil, "Mord auf Föhr", erscheint.

Dezember 2023


Ich freue mich sehr, dass die Hörbücher meiner Nordsee-Krimireihe um

Ermittlerin Kari Lürsen so gut ankommen und auch noch am Ende des Jahres in der Top 100 der Regionalkrimis zu finden sind.





Krimiautorinnen und Krimiautoren bei einer Benefizlesung in Darmstadt.
Bei einer Benefizveranstaltung am 8. Dezember in Darmstadt lese ich eine kurze Passage aus "Leise Wut." Der Krimi um Lena Borowski spielt unter anderem auf Menorca. Dort versucht sie nicht nur, den Tod eines Kindes aufzuklären, sondern auch ihre Reputation als Sozialarbeiterin zu retten.


Zu diesen und vielen anderen tollen Momenten des vergangenen Jahres haben eine ganze Reihe von Menschen beigetragen. In Verlagen, Lektoraten, Tonstudios, Buchhandlungen, als Organisator*innen. Dazu alle, die mich als Erstleser*innen, Tippgeber*innen, Sparringspartner*innen, Schreibbuddies oder auf andere Weise immer wieder mit ihrem Expert*innenwissen und/oder kollegial unterstützen und inspirieren.

Meine Bücher schreibe ich sehr gerne in Ruhe und alleine. Schön, dass ich bei allem anderen nicht alleine bin.

Und natürlich freue mich über alle Leserinnen und Leser, die meine Bücher gelesen, empfohlen, verschenkt haben. Über alle eure Nachrichten, die mich immer wieder beflügeln!


Natürlich läuft auch bei mir nicht immer alles glatt, es gab auch einige berufliche Momente, in denen die Zähne knirschten, ich enttäuscht wurde oder Dinge nicht im gewünschten Tempo vorankamen. Statt zu hadern nutze ich diese Erfahrungen um zu sehen, was passt denn noch zu meinen Vorstellunge, welche Ziele verfolge ich weiter und welche müssen neu justiert werden. Der eigene Weg ist ja nie zu Ende, erfreulicherweise, denn ich finde es spannend, immer wieder neue Routen zu entdecken. Umso schöner ist es, unterm Strich und voller Dankbarkeit sagen zu können - es war für mich persönlich ein gutes Jahr.



Autorin Cornelia Härtl auf Föhr
Happy auf Föhr.




Comments


bottom of page