• Cornelia Härtl

8 Fakten über Cornelia Härtl


#8Frauen8Fakten - Wie schön! Das kannte ich noch gar nicht.😍 Für Instagram hat mich meine Autorenkollegin Stephanie Müller in die Runde aufgenommen und ich gebe gerne Auskunft über mich als Autorin und meine Schreibprojekte.

Fakt 1 - Als Kind wollte ich nicht Schriftstellerin werden, sondern Tankwart, weil ich so gerne am Benzindunst geschnüffelt habe (keine bleibenden Schäden!). Oder Kioskbetreiberin, weil ich da, so stellte ich es mir vor, den ganzen Tag in Zeitschriften hätte lesen können. Das bringt mich zu Fakt 2 - Ich liebe es, in bunten Blättern über Klatsch und Tratsch zu lesen. Vielleicht als Ausgleich zu meiner eigenen extremen Verschwiegenheit, was Peinlichkeiten, Missgeschicke, Geheimnisse o.ä. anderer Menschen betrifft. Das würde ich niemals öffentlich machen. Aber jetzt kommt Fakt 3 - Ich bin ein Fan von Trash-TV! Zwei Mal im Jahr schaue ich mir seit Jahren bestimmte Formate an. Ich verrate nicht, welche. Aber ihr könnt sicher sein, danach ist mein Bedarf über Monate hinweg gedeckt. Und mein Notizbuch randvoll. Solche Krawall-Protagonisten kann man sich nämlich beim besten Willen im stillen Kämmerlein nicht ausdenken! Fakt 4 - Ich bin eine Bauchschreiberin und plotte recht ungern detailliert. Meine Figuren führen ein Eigenleben;-) Fakt 5 - Wenn ich im Schreibmodus bin, bin ich sehr disziplinierte Schreiberin. An 4 Tagen die Woche, 9 Monate im Jahr arbeite ich an meinen Romanen. Mein Tagespensum liegt bei circa 18.000 Zeichen. Dazu kommen noch Recherchen und Überarbeitung. Seit ich hauptberuflich schreibe, habe ich rund zwei Dutzend Romane veröffentlicht. Teils in Verlagen, teils im Selfpublishing. Teils unter meinem, teils unter anderen Namen. Fakt 6 - Inzwischen arbeite ich meist nur an einem Projekt konzentriert, während ich für andere Ideen sammle und recherchiere. Dabei schreibe ich am liebsten alles von Hand in eines meiner vielen Notizbücher oder -blöcke. Fakt 7 - Ich mag es still beim Schreiben. Keine Musik, keine anderen Menschen. Am liebsten schreibe ich in meinem Arbeitszimmer, mit Blick in den Garten. Die einzige Geräuschkulisse, die ich toleriere, ist der Gesang und das Gezwitscher der Vögel dort.

Fakt 8 - Seit 15 Jahren bin ich hauptberuflich Autorin. Ein Traumberuf, natürlich. Seit ich mich dafür entschieden habe, habe ich es keinen Tag bereut. Aber auch meine anderen Berufe waren für mich zum damaligen Zeitpunkt Traumberufe. Als Hotelkauffrau in Luxushotels zu arbeiten, beispielsweise. Oder als Betriebswirtin Verantwortung für Millionenbudgets zu tragen, Bereiche zu strukturieren und zu organisieren, Personalfragen zu verantworten. Alles hat seine Zeit. Und auch mein heutiges Motto lautet: "Das Leben ist bunt. Warum also nur in einer Farbe schreiben?"

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen